Allgemeine Geschäftsbedigungen CZ-Wellmed

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) / Vertragsbedingungen 

Die Firma Natalie Sarah Plitt Services, Hochwiesenweg 17, 73102 Birenbach, Deutschland, tritt nur als Vermittler zwischen dem Patienten und den im OP-Vermittlungsauftrag genannten Kliniken auf. Der Vertrag über die medizinische Leistung kommt direkt zwischen dem Patienten und den Ärzten zustande. Diese haften daher auch alleine für die medizinischen Leistungen.

Als Repräsentant für Deutschland, Österreich, Schweiz und andere Länder der EU vertritt die Firma Natalie Sarah Plitt Services die Interessen der genannten Ärzte und Kliniken.

Voraussetzungen für einen OP-Termin:

  1. Der Patient sichert bei Vertragsabschluss bzw. bei Reiseantritt eine Operationsfähigkeit zu. Die OP-Tauglichkeit sollte vor Reiseantritt zur eigenen Orientierung durch die internistische Voruntersuchung und EKG, durch einen niedergelassen Arzt festgestellt werden. Diese Werte dürfen nicht älter als 14 Tage am OP-Tag sein. Erfüllen die Patienten die Voraussetzungen für eine OP in Vollnarkose, kann nach Rücksprache mit Natalie Sarah Plitt Services und Berechnung eine internistische Untersuchung auch vor Ort ermöglicht werden.
  2. Beachten Sie bitte auch die OP-Voraussetzungen für die Verwirklichung eines OP-Termins:

Nicht operiert werden grundsätzlich: Personen unter 18 Jahren; Schwangere, während und bis zu 9 Monate nach der Stillzeit; Personen, die einer evtl. Bluttransfusion nicht zustimmen; Drogenkonsumenten; Personen mit der Diagnose HIV und Hepatitis C sowie wenn die OP in Vollnarkose weniger als 8 Wochen zurückliegt.

Personen mit Vorerkrankungen bzw. regelmäßiger Medikamenteneinnahme haben uns dies mitzuteilen und müssen ihre OP-Tauglichkeit vor der Terminabsprache beim Hausarzt oder Internisten abklären. Patienten, welche zurzeit in einer psychiatrischen Behandlung sind, benötigen eine aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung des behandelnden Arztes für diesen Eingriff.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) / Vertragsbedingungen 

  1. Der OP-Termin wird vor der Rückgabe des unterschriebenen OP-Auftrages zwischen Natalie Sarah Plitt Services und dem Patienten abgestimmt.
  1. Die Termine für Beratungsgespräch und OP werden durch Natalie Sarah Plitt Services mit dem Arzt und dem Patienten abgestimmt und vereinbart. Eine schriftliche Bestätigung (per Email oder per Post) der Termine, Reiseinformationen und die Reservierung für Hotel oder Pension, wird dem Patienten nach Rückerhalt des unterschriebenen OP-Auftrages zugesandt.
  1. Der OP-Vermittlungsvertrag kommt mit Rückgabe des Vertrages, entweder per Post, Email, Fax oder über das Portal auf unserer Homepage mit Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ‘AGB’ / Vertragsbedingungen und nach dem Erhalt der schriftlichen Termin- und Preisbestätigung unsererseits zustande.
  1. Alle Kliniken und Ärzte verlangen vor Reiseantritt eine OP-Anzahlung. Diese differiert je nach Eingriff bzw. Klinik. Die OP-Anzahlung ist nach Erhalt der Termin- und Preisbestätigung innerhalb von 7 Tagen auf nachfolgend genannte deutsche Bankverbindung zu bezahlen:

Kreissparkasse Göppingen, IBAN: DE70  6105  0000  0049  0701 63, BIC: GOPSDE6GXXX         

Der Restbetrag ist vor der OP, vor Ort bar in EURO, an den Arzt zu entrichten. Sollte die Anzahlung nicht innerhalb von 7 Tagen nach Terminbestätigung eingegangen sein, behält sich Natalie Sarah Plitt Services vor, den festgelegten Termin ohne weitere Ankündigung zu stornieren und anderweitig zu vergeben und/oder zu stornieren. Die Kosten für die Stornierung des Termins betragen in diesem Fall bis 31 Tage vor dem vereinbarten OP Termin € 125,00, innerhalb 30 Tage vor dem vereinbarten OP Termin € 600,00 und werden dem Patienten gesondert in Rechnung gestellt.

  1. Erkrankung: Sollten Sie Ihren Eingriff wegen einer plötzlichen Erkrankung nicht durchführen lassen können, benötigen wir eine Krankmeldung von einem niedergelassenen Arzt. Der Patient hat dann die Möglichkeit diesen vereinbarten Termin kostenfrei zu verschieben, sofern dieser innerhalb einer Frist von 6 Monaten zum ursprünglichen OP-Termin liegt. Sollte die Anzahlung vom Patienten noch nicht geleistet worden sein, ist diese sofort nach Erhalt der Bestätigung der Terminverschiebung fällig. Wird vom Patienten ein bereits von ihm geänderter oder durch Krankheit stornierter OP-Termin zu einem späteren Zeitpunkt storniert, werden € 600,00 Stornogebühren berechnet. Sollte die Anzahlung und Vermittlungsgebühr noch nicht geleistet sein, ist die Stornogebühr von € 600,00 separat zu zahlen und wird dem Patienten gesondert in Rechnung gestellt. Dem Patienten steht der Nachweis frei, dass kein Schaden oder der entstandene Schaden niedriger als die Entschädigungspauschale ist.
  1. Umbuchung: Der Patient hat die Möglichkeit bis zu 14 Tagen vor dem eigentlichen OP-Termin einen bereits vereinbarten Termin gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 150,00 zu verschieben, sofern dieser innerhalb einer Frist von 6 Monaten zum ursprünglichen OP-Termin liegt. Sollte die Anzahlung vom Patienten noch nicht geleistet worden sein, ist diese sofort nach Erhalt der Bestätigung der Terminverschiebung fällig. In diesem Fall ist die Bearbeitungsgebühr für die Terminverschiebung gesondert zu zahlen und wird dem Patienten separat in Rechnung gestellt. Wird vom Patienten ein bereits von ihm geänderter OP-Termin zu einem späteren Zeitpunkt storniert, werden € 600,00 Stornogebühren berechnet. Sollte die Anzahlung noch nicht geleistet sein, ist die Stornogebühr von € 600,00 gesondert zu zahlen und wird dem Patienten gesondert in Rechnung gestellt. Dem Patienten steht der Nachweis frei, dass kein Schaden oder der entstandene Schaden niedriger als die Entschädigungspauschale ist.
       
  2. Stornierung: Eine etwaige Stornierung hat schriftlich zu erfolgen.

Es wird folgende Stornierungskosten erhoben. Dem Patienten steht der

Nachweis frei, dass kein Schaden oder der entstandene Schaden niedriger als die Entschädigungspauschale ist

  • bis 30 Tage vor vereinbartem OP-Termin 600,- EUR   

Sollte ein OP-Termin durch eine Fahrlässigkeit, Unpünktlichkeit, Nichteinhaltung der AGBs oder unwahrer Angaben

seitens des Patienten nicht möglich sein, wird die OP-Anzahlung in vollem Umfang als Stornogebühr berechnet. Die

‘Voraussetzungen für einen OP-Termin bei CZ-Wellmed’ sind Bestandteil der AGBs / Vertragsbedingung. Verbleibendes Guthaben wird zurück erstattet, Differenzbeträge nachgefordert

  1. Entscheidet sich ein Patient gegen die OP, obwohl er einen OP-Termin zuvor bereits verschoben hatte und verschieben musste durch eine Erkrankung, wird die OP-Anzahlung ,als Stornogebühr berechnet, es sei denn, der Patient weist nach, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Dem Patienten steht der Nachweis frei, dass kein Schaden oder der entstandene Schaden niedriger als die Entschädigungspauschale ist.
     
  2. Sollte sich bei der ärztlichen Untersuchung herausstellen, dass der gewünschte Eingriff aus medizinischen Gründen, die dem Patienten vorher nicht bekannt sein konnten, nicht möglich ist, oder aber der Patient aus persönlichen Gründen vor Ort zurücktreten will, so behalten sich die Kliniken das Recht vor, eine Aufwandsentschädigung zu berechnen. Der Patient erhält seine OP-Anzahlung abzüglich der Aufwandsentschädigung nach seiner Rückkehr von der Firma Natalie Sarah Plitt Services erstattet.
     
  3. Da die Firma Natalie Sarah Plitt Services nur als Vermittler zwischen dem Patienten und den CZ-Wellmed Ärzten auftritt, haftet Natalie Sarah Plitt Services nur für Leistungen aus dem Vermittlungsvertrag. Eine Haftung für medizinische Leistungen, Reise sowie Unterkunft in Klinik oder Hotel seitens der Firma Natalie Sarah Plitt Services ist ausgeschlossen, da diese Verträge ausschließlich zwischen dem Patienten und den vermittelten Veranstaltern und/oder Ärzten zustande kommen.

Die Firma Natalie Sarah Plitt Services haftet nur für die Vermittlungsleistung an sich und für die werbliche Darstellung in Deutschland gemäß § 13 Heilmittelwerbegesetz. Die medizinischen Informationen auf dieser Homepage sind kein Ersatz für Beratung und / oder Behandlung durch Ärzte, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen gestellt, Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden. Im Übrigen findet eine Gewährleistung und Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen statt.

Informationen für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen sowie Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr 

  1. Speziellen und vorstehend nicht erwähnten Verhaltenskodizes unterliegen wir nicht.
  2. Etwaige Eingabefehler bei Abgabe Ihres Auftrages können Sie bei der abschließenden Bestätigung vor dem Absenden Ihrer Vertragserklärung erkennen und mit Hilfe der Lösch- und Änderungsfunktion vor Absendung der Bestellung jederzeit korrigieren.
  3. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.
  4. Beanstandungen und Gewährleistungsansprüche können Sie unter der in der Anbieterkennzeichnung angegebenen Adresse vorbringen. 
  5. Der Vertragstext wird durch uns nicht gespeichert und ist daher Ihnen als Patienten nach dem Vertragsschluss über uns nicht zugänglich. Sie können den Vertragstext jedoch über die Druckfunktion Ihres Browsers ausdrucken und über die Funktion „Speichern“ Ihres Browsers auf Ihrem Computer abspeichern. 
  6. Informationen zur Zahlung, Lieferung oder Erfüllung entnehmen Sie bitte dem Angebot.
  1. Ist ein OP-Termin aufgrund höherer Gewalt und Krankheit des zugesicherten Arztes nicht möglich, kann kein Rechtsanspruch gegenüber Natalie Sarah Plitt Services und den Vertragskliniken geltend gemacht werden. Für medizinische Leistungen, sowie für Reise und Unterkunft ist eine Haftung von Natalie Sarah Plitt Services ausgeschlossen, da diese Verträge ausschließlich mit Dritten zustande kommen. Die Firma Natalie Sarah Plitt Services wird schnellstmöglich einen Ersatztermin bekannt geben.
     
  2. Sämtliche von der Firma Natalie Sarah Plitt Services zur Verfügung gestellten Informationen erfolgen auf bisheriger Erfahrungen von Natalie Sarah Plitt Services mit den kooperierenden Ärzten und sind lediglich allgemeine Informationen, die niemals ein individuelles Beratungs- und Aufklärungsgespräch mit dem Arzt ersetzen können.
     
  3. Die Unwirksamkeit einer der vorliegenden genannten Klauseln berührt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht.
    ES findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung das UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Gerichtsstand ist, soweit zulässig, das Amtsgericht Göppingen

 

Dokumente zum Download

OP-Vertrag
 

Download OP-Vertrag 
Nachdem Sie mit uns einen OP-Termin reserviert haben, senden Sie das OP-Auftragsformular ausgefüllt  und unterschrieben, per FAX oder per Post an CZ-Wellmed. 

Der OP-Vertrag muss 3 Werktage nach einer Terminreservierung bei uns eingegangen sein.

Nach Erhalt Ihres OP-Auftrages erhalten Sie von  CZ-Wellmed eine Termin- und Preisbestätigung sowie wichtige Reiseinformationen, Hotelreservierung und den Lageplan der Klinik. 

Außerdem erhalten Sie Formulare für die  erforderliche Untersuchung bei Ihrem Hausarzt sowie einen Überweisungsträger für die OP-Anzahlung.

OP-Vertrag Onlineformular

Füllen Sie den OP-Vertrag jetzt
bequem im Onlineformular aus!!
 

OP-Vertrag online

Warum Istanbul?

  • Moderne Privatkliniken
  • Langjährige Erfahrungen
  • Bis zu 70% Ersparnis
  • Hohe Qualitätsstandards
  • Nur 3 Stunden Flug nach Istanbul
  • Klinikpersonal spricht gut deutsch

 

mehr Details erfahren

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter