Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 15.09.2016

Acht Strategien für den Kampf gegen den Haarverlust

Verliert ein Mann seine Haare dann gehen oft nicht nur diese, sondern auch sein Selbstbewusstsein von dannen. In einer spanischen Studie gaben 62% der Befragten an, dass ein Haarverlust auch einen Verlust an Selbstbewusstsein mit sich bringen würde. Dichtes Haar wird mit Jugend in Verbindung gebracht. Ausfallendes, ausdünnendes hingegen mit dem Alter. Lesen Sie hier, was Sie dagegen tun können.
  1. Finden Sie die Ursache. Diese kann muss aber nicht genetischer Natur sein. Auch hormonelle oder nährstoffbedingte Gründe können die Ursache sein. Zu wenig Eisen oder Eiweiss im Blut sowie Probleme mit der Schilddrüse können die Haare zum Ausfallen bringen. Lassen Sie sich bei den ersten Anzeichen von einem Hautarzt untersuchen um die genauen Gründe herauszufinden.
  2. Verlassen Sie sich lieber auf die Wissenschaft als auf die Werbung. Auch wenn es verlockend scheint, leider funktionieren die meisten Cremes und Shampoos nicht. Propecia und Rogaine sind die einzigen Medikamente mit wissenschaftlich belegten Ergebnissen. Diese können Nebenwirkungen zeigen, müssen es aber nicht. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
  3. Nutzen Sie ein Shampoo mit Ketoconazol. Dieser Wirkstoff kann die Testosteron Produktion in den Haarfolikeln reduzieren.
  4. Ernähren Sie sich gesund, arm an Zucker und Öligem (Fritiertem).
  5. Entscheiden Sie sich für eine Haartransplantation. Ein guter Arzt kann Ihren Haarverlust stoppen und bereits entstandenen Verlust mit einer Transplantation ausgleichen.
  6. Auch eine Lasertherapie kann Ergebnisse bringen.
  7. Akzeptieren Sie den Verlust Ihrer Haare. Damit sparen Sie sich zumindest den Stress auch wenn Sie keine Haare wieder bekommen werden.
  8. Rasieren Sie den Rest ihrer Haare ab. Manchen steht der kahle Look vielleicht sogar besser als die Frisur vorher.
Sie sehen hilflos sind Sie nicht und mit der richtigen Beratung durch Fachleute lässt sich einiges erreichen.

Quelle: Men'sHealth.com

» Weitere News aus 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter