Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 05.11.2014

Ermitteln sie ihr Glatzenrisiko

Machen sie sich Sorgen um die Haare auf ihrem Kopf? Jeder dritte Mann über 30 zeigt erste Anzeichen von Haarausfall und ab einem Alter von 50 Jahren ist es schon jeder Zweite. Der Haarausfall einer jeden Personen ist schon in den Genen veranlagt und somit vorhersagbar.
Um allerdings eine Prognose über die Zukunft seiner Haare Anstellen zu können sollte man sich mindestens die letzten drei Generationen der eigenen Familie anschauen. Focus.de hat einen Test zusammengestellt der einem dabei hilft die Familiengeschichte auszuwerten.
Das Quiz ersetzt natürlich keine Medizinische Diagnose, aber es kein ein erster Indikator sein.

Das Quiz finden sie in der Quellenangabe.

Quelle: focus.de 
Bild: © m_dinler

» Weitere News aus 2014

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter