Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 13.04.2013

Auch Jürgen Klopp setzt auf Haartransplantation gegen Geheimratsecken

Jürgen Klopp, BVB-Trainer, bestätigte, dass er eine Haartransplantation hatte. Der 45-jährige gibt zu dass er eine großes Problem mit seinen Haaren hatte. Auf einem vorher- nachher Vergleich sieht man deutlich den Unterschied. Vor der Haartransplantation hatte der Trainer mit seinen Gehimratsecken zu kämpfen. Immer trug er ordentlich einen Mittelscheitel, um seinen Makel zu kaschieren. Jetzt ist das nicht mehr nötig. 

Schon im Januar hatte sich der Trainer von Borussia Dortmund eine neue Frisur zugelegt. Weg mit den Schulter langen Haaren und Mittelscheitel. Doch bei seinem neuen frischen Look hat er etwas nachgeholfen.

Jürgen Klopp reagiert auf die Vermutungen direkt:" Ja, es stimmt, ich habe mich einer Haartransplantation unterzogen. Und ich finde, das Ergebnis ist ganz cool geworden, oder?" sagte Klopp der Bild Zeitung. Also ist er wohl zufrieden mit seiner Entscheidung.

Die Bild-Zeitung berichtete auch das Jürgen Klopp schon im Frühjahr 2012 sich der Schönheitsoperation unterzogen habe. Er soll sich Eigenhaar verpflanzt lassen haben, um seine Geheimratsecken zu bekämpfen. Bei einem Eingriff dieser Art werden z.B. vom Hinterkopf, Haare entnommen, in Form eines rausgeschnnittenen Hautstreifens samt Wurzeln, Talgdrüsen und Muskeln. Dieser wird dann an die gewünschte Stelle verpflanzt. Der Eingriff erfolgt unter lokaler Betäubung.

Der Fussballtrainer ist glücklich mit seiner Entscheidung und er ist nicht der erste der offene gesteht sich einer Haartransplantation unterzogen zu haben.

CZ-Wellmed bietet auch Haartransplantationen für Männer an. Wenn Sie mehr erfahren möchten vereinbaren sie einfach einen Beratungstermin.

Quelle: Welt.de 
Bild: © Antonio Gravante - Fotolia.com

» Weitere News aus 2013

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter