Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 26.09.2015

Haarausfall im Lauf der Jahreszeiten

Haarausfall ist ein weit verbreitetes Problem. Besonders im Herbst wenn die Blätter fallen, fallen auch vielen Menschen mehr Haare aus als gewöhnlich. Vor allem die abnehmende Anzahl von Sonnenstunden wird als Grund für den zunehmenden Haarausfall in dieser Zeit gesehen. Außerdem kommt es, gerade im Herbst, zu einer Veränderung des Hormonhaushaltes. Diese Hormonschwankungen führen sowohl bei Männern als auch bei Frauen zu mehr Haarausfall als im Sommer oder Frühling.
Dieser saisonale Haarverlust wird von Experten als Haarwechsel bezeichnet, weil der Körper ausgefallene Haare verstärkt durch neue Haare ersetzt. Im Herbst ist es deshalb wichtig, die Haare besonders zu schonen und vor allem auch zu kräftigen. Dabei sollte sowohl auf eine gute und vitaminreiche Ernährung mit viel Obst, Gemüse und auch eiweißreichen Nahrungsmitteln wie Fisch oder Nüsse geachtet werden. Außerdem ist auch die Wasserzufuhr sehr wichtig um die Haare mit Feuchtigkeit zu versorgen. Auf Kaffee sollte dabei eher verzichtet werden, da dieser den Körper übersäuert und ihm so alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine wieder entzieht. Aber auch ausreichend Schlaf ist wichtig für die Kräftigung der Haare.
Sollten die Haare trotz allem weiter stark ausfallen, sollte eine Haartransplantation in Betracht gezogen werden um die volle Haarpracht wieder herzustellen.

Quelle: OpenPR

» Weitere News aus 2015

Archiv - 2016

Archiv - 2014

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter