Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 09.11.2014

Marcel Remus: Mega-Haar-OP

 Marcel Remus war unzufrieden mit seinen Haaren und wollte endlich die Geheimratsecken los werden. Schon vor einigen Monaten ließ er eine Haartransplantation machen. Jetzt ist es endlich soweit, dass man das Ergebnis sehen kann.
2.500 Haarwurzeln hat sich der bekannte Makler einsetzen lassen. Für den Eingriff hat er ungefähr sieben Stunden im OP verbracht. Seinem Bericht nach war der Eingriff zwar schmerzvoller als er es sich vorgestellt hatte, aber trotzdem bereut er es nicht das kleinste Bisschen. Eine Woche nach der OP hat er sich wieder vollständig Fit gefühlt und konnte sich über das wachsende Ergebnis freuen.

Im Interview mit Promiflash.de sagte er: "Ich würde es jederzeit wieder machen. Und ich würde es auch jedem empfehlen, der da Probleme hat, weil man einfach merkt, es dauert zwar lange, aber man merkt einfach, wenn das Ergebnis dann Step by Step besser wird, man fühlt sich besser. Es ist einfach viel viel cooler, wenn man Haare hat."

Quelle: Promiflash.de 
Bild: © Jürgen Fälchle (stock photo)
 

» Weitere News aus 2014

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter