Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 29.01.2016

Wunderbares Fell

Das menschliche "Fell" ist im vergleich zu einigen Varianten die wir im Tierreich sehen können wirklich nicht sonderlich beeindruckend. Im Rest der Tierwelt finden wir allerdings Felle die perfekt an ihre Umgebung angepasst sind und lebenswichtige Funktionen erfüllen. Und all das ohne Frrisör und aufwendige Pflege. Ein perfektes Beispiel ist der Polarfuchs. Das Fell ist perfekt an die Umgebung angepasst und wechselt mit den Jahreszeiten seine Farbe von strahlend weiß zu dunkleren Tönen. Ein weiteres Besipiel finden wir bei einem unser liebsten Haustiere den Katzen. Die Schnurrhaare der Katzen sind Sinnesorgane die auf erschütterungen reagieren und den Tieren auch in absoluter Dunkelheit ein räumliches empfinden ermöglichen. 

Quelle: www.geo.de

» Weitere News aus 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter