Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 15.11.2014

Sänger Sasha ließ sich Haare verpflanzen um einer Glatze vorzubeugen

 Auch der Sänger Sasha (42) hat sich jetzt einer Haarverpflanzung unterzogen. Im Interview sprach Sasha offen über seine Operation. Er ist einer von vielen Männern die unter dem Problem Haarausfall leiden. Er hat nicht nur Erfahrung aus erster Hand sondern hat sich auch mit seiner Familiengeschichte beschäftigt.

„Ja, es stimmt. Ich habe mich mal in meiner Familie umgeschaut und dachte, 5 bis 10 Jahre wird’s wahrscheinlich noch gut gehen, dann ist Kämmen angesagt. Warum also dem Ganzen nicht vorbeugen“
 
Sagte Sasha im Interview mit der "Bild". Mit der OP möchte Sasha also vor allem einer künftigen Glatze vorbeugen, und gar nicht erst in eine unangenehme Haarsituation kommen. Nach der OP musste Sasha sich erstmal eine Pause gönnen: 

 „Eine Woche lang sah ich dann aus wie ein Boxer nach seiner schlimmsten Niederlage, aber das ging auch vorbei."
 
Außerdem gestand er im Interiew noch, dass er die "aufopfernde Pflege" seiner Freundin sehr genossen hat.

Quelle:  ok-magazin.de 
Bild: © hitdelight

» Weitere News aus 2014

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter