Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 22.12.2015

Alopecia Areata: Kampagne macht betroffenen Frauen Mut

Haarausfall ist sicherlich für alle betroffenen ein schweres los. Denn wer möchte sich schon von seiner Haarpracht verabschieden. Doch während Männer mit Glatze ein mehr oder minder alltägliches Bild sind, ist bei Frauen doch noch selten gesehen. Daher ist Haarausfall bei Frauen ein besonders harter Schicksalsschlag. Doch der Kreisrunde Haarausfall (Alopecia Areata) macht auch vor Frauen nicht Halt. Die Kampagne #alopeciagesichter ruft betroffene Frauen dazu auf ein Foto mit dem entsprechenden Hashtag zu posten um ein Zeichen zu setzen und anderen betroffenen zu zeigen, dass sie keineswegs allein oder vergessen sind. Und vor Allem um zu beweisen,  "dass es keine Schande ist, an Haarausfall zu leiden."

Quelle: www.frauenzimmer.de

» Weitere News aus 2015

Archiv - 2016

Archiv - 2014

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter