Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 13.12.2015

Haarausfall bei Frauen - Ursachen und Tipps

Für viele Frauen ist die dichte, glänzende Haarpracht besonders wichtig. Doch leider wird das Haar oft mit der Zeit immer lichter und dünner. Noch ärgerlicher: Viele Frauen verlieren zudem überdurchnittlich viele Haare. Ungefähr bis zu 100 Haare am Tag zu verlieren ist die Regel und Ganz normal. Doch wenn es wesentlich mehr ist als das sollte man einen arzt aufsuchen um die Gründe zu ermitteln. Besonders häufig ist einer von fünf Gründen für den haarverlust verantwortlich:

1. Erblich bedingte Veranlagung
Etwa 30 Prozent aller Frauen sind von diesem Szenario betroffen. Die Erbanlagen sind für Frauen, genauso wie für Männer, damit der häufigste Grund für Haarausfall. Durch die Veranlagung werden die Haarwurzeln mit der Zeit immer empfindlicher gegenüber bestimmten Hormonen. Es gibt Zahlreiche Medikamente die Speziell für diesen Fall entwickelt worden sind. Doch die Wirksamkeit ist in vielen Fällen umstritten.

2. Diffuser Haarausfall
Während im ersten Szenario vor allem einzelne Haarpartien vom Haarausfall betroffen sind ist in diesem Fall gleichmäßig der ganze Kopf betroffen.  Diese Art von Haarausfall kann auf ganz verschiedene Ursachen zurückgeführt werden. Manchmal liegt es an Medikamenten die den Haaren schwer zusetzen doch auch eine mangelhafte Ernährung kann der Grund sein. Ein Nährstoffmangel kann durch ein Blutbild recht leicht festgestellt, und behandelt werden. Doch für die speziellen Medikamente gilt hier leider das gleiche wie in Fall 1.

3. Funktionsstörung der Schilddrüse
Eine Funktionsstörung der Schilddrüse kann den Hormonhaushalt ganz schön durcheinander bringen und damit zu Haarausfall führen. Im Falle einer Unterfunktion kommt es neben Haarausfallzu Müdigkeit und erhöhtem Kälteempfinden. Auch im Falle einer Überfunktion tritt Haarausfall auf doch in diesem Fall sind die Begleiterscheinung Unruhe und Herzrasen.
 
Quelle: www.womenweb.de

» Weitere News aus 2015

Archiv - 2016

Archiv - 2014

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter