Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 09.12.2015

Missempfindungen auf der Kopfhaut: Vorbote von Haarausfall

Missempfindungen der Kopfhaut, auch Trichodynien genannt, können als Symptom verschiedener Umstände auftreten. Das Empfindungsspektrum reicht von leichtem kribbeln oder Jucken bis zu Schmerzen. Lange wurde das Phänomen als rein Psychosomatisch betrachtet da keine Pathologische Veränderung der Kopfhaut festgestellt werden konnte. Doch inzwischen ist bekannt, dass Botenstoffe wie die Substanz P hinter den Missempfindungen stecken. In Studien wurde festgestellt, dass 29-34 Prozent derjenigen die an Haarausfall leiden auch an Missempfindungen der Kopfhaut leiden. Der Schmerz tritt Häufig als Vorbote einer möglichen androgenetischen Alopezie auf. 

Quelle: news.doccheck.com

» Weitere News aus 2015

Archiv - 2016

Archiv - 2014

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter