Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 29.09.2015

Prinz Harry hat wie sein Bruder William starken Haarausfall

Gegen Haarausfall ist kein Mensch, und vor allem kein Mann, immun. Nicht einmal Stars oder Prominente wie der britische Prinz Harry können dieser Entwicklung des Haupthaares Einhalt gebieten. Den 31-jährigen ereilt nun nämlich das gleiche Schicksal wie seinen Bruder William und seinen Vater Charles. Bis vor kurzem sprossen seine roten Haare noch, doch mittlerweile werden immer mehr Geheimratsecken und kahle Stellen auf dem Kopf des britischen Royals sichtbar. Bei seinem großen Bruder William, der gerade einmal zwei Jahre älter ist als Harry, fallen die Haare noch schneller aus. Ob sich Harry oder William für eine Haartransplantation entscheiden werden, steht in den Sternen. Doch Eingriffe in den Alterungsprozess sind, Gerüchten zufolge, auch im britischen Königshaus nicht unbedingt ein No-Go.

Quelle: Erdbeerlounge

» Weitere News aus 2015

Archiv - 2016

Archiv - 2014

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter