Aktuelle Haar-News

Eintrag vom 25.10.2014

Rasche Hilfe gegen Haarausfall

  In der Regel verliert der Mensch täglich ungefähr 100 Haare, das ist ganz normal und führt nicht zu einer Abnahme der Haarmenge. Doch wenn mehr Haare ausfallen als nachwachsen dann spricht man von Haarausfall. Viele Menschen leiden unter diesem Umstand und wünschen sich etwas dagegen zu unternehmen um sich wieder wohl zu fühlen. Zur Besserung der Situation gibt es verschiedene Möglichkeiten die Rasche Abhilfe versprechen. 
Eine Möglichkeit sind Toupets. Doch viele Menschen empfinden diese als störend, denn sie können nie das Gefühl von echtem Haar wiederherstellen. Sie bleiben leider in der Regel doch ein Fremdkörper. Für diejenigen denen das nicht reicht ist eine Haartransplantation die beste Lösung. 
Die einzige Voraussetzung für die Behandlung ist, dass an anderer Stelle noch genügend Haare vorhanden sind aus denen Haarwurzeln für die Transplantation gewonnen werden können. 

Quelle: rp-online.de
Bild: © m_dinler

» Weitere News aus 2014

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Haartransplantation | Überblick

  • Methoden: FUT-Haarverpflanzung (Streifenentnahme) und FUE (Einzelentnahme)
  • Spenderhaare: bei FUT-Hautstreifen aus den Hinterkopfbereich; bei der Einzelentnahme Kopf- und Körperhaare
  • Haardichte hängt von Ergiebigkeit der Spenderfläche ab, optimales Ergebnis bei etwa 40 Grafts (etwa 100 Haare pro cm²)
  • Alter: Haarverpflanzung möglichst nicht vor dem 23. Lebensjahr
  • Vorbereitung: Einreichen von 3-4 Fotos, Angebot folgt
  • Narkose: Lokalanästhesie sowohl bei FUT als auch bei FUE
  • Dauer der Haarverpflanzung:

    Bei FUT 4 Stunden für 3.400 Grafts, keine weitere OP für mind. 1 Jahr,
    bei FUE 5 Stunden für 3.400 Grafts, Anwachsquote: etwa 95 %

  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 10 Tagen

Newsletter von CZ-Wellmed

Aktuelles und freie Termine per Newsletter